Relaisfunkstellen nicht versichert?

Allgemeine Informationen zu SvxLink

Relaisfunkstellen nicht versichert?

Beitragvon DL3DCW » Mo 20. Mär 2017, 07:05

Hat zwar nicht direkt etwas mit SvxLink zu tun aber betrifft eigentlich alle Sysops. Daher poste ich es auch hier einmal:

Liebe Relaisbetreiber,

wie vermutlich die meisten von euch bin ich bisher davon ausgegangen das meine an fremden Standorten betriebenen Relaisfunkstellen automatisch im Rahmen der Mitgliedschaft in einem Amateurfunkverein mit haftpflichtversichert sind. So kann man das zumindest den einschlägigen Unterlagen entnehmen.

Eine Anfrage vom letzten Jahr an sämtliche zuständigen Stellen, welche Grundbedingungen denn mindestens einzuhalten sind um Versicherungsschutz zu genießen (Standortvertrag, Eigentumsverhältnisse etc.) wurde bis heute leider immer noch nicht geklärt. Es gibt noch nicht einmal eine klare Aussage, ob überhaupt Versicherungsschutz besteht und welche groben Rahmenbedingungen gelten. Daher muss ich im Moment davon ausgehen das Relaisfunkstellen im Zweifelsfall eben NICHT mit haftpflichtversichert sind.

Aufgrund der derzeit völlig unklaren Lage empfehle ich jedem Relaisbetreiber seinen Versicherungsschutz zu überprüfen und ggf. selbst vorzusorgen. Vermutlich wiegen sich viele Sysops in Sicherheit obwohl sie es in Wirklichkeit gar nicht sind. Mit möglicherweise erheblichen (finanziellen) Folgen im Schadensfall.

BTW: Welche Versicherungen habt ihr für eure Relaisfunkstelle abgeschlossen? Wer bietet solche Versicherungen überhaupt an? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Schönen Gruß
Frank, DL3DCW
DL3DCW
 
Beiträge: 553
Registriert: Do 13. Nov 2014, 09:26

Zurück zu SvxLink - Allgemein



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast